Freilassing 1 gewinnt Spitzenspiel gegen Gräfelfing

24.02.2019

Heute stand der direkte Kampf um die Tabellenführung zwischen Freilassing und Gräfelfing an.

Heute stand der direkte Kampf um die Tabellenführung zwischen Freilassing und Gräfelfing an. Ein Sieg und Freilassing ist fast durch, eine Niederlage und Freilassing ist fast weg. So viel kann in einem Kampf passieren. Dementsprechend ernst nahm unser Peter die Aufgabe natürlich und brachte bis auf Emanuel Frank der in Graz spielt fast alles aufs Brett was Rang und Namen hat.

Zoran Velickovic (s), Alman Durakovic (w), Bernhard Besner (s), Hermann Hamberger (w), Arthur Hinteregger (s), Peter Donegani (w), Michi Herrmann (s) und Lukas Prüll (w). So hieß die Aufstellung. Es versprach ein spannender Kampf zu werden, denn auch Gräfelfing hatte eine gute Aufstellung.

Peter Donegani ging in seiner Partie gegenThomas Sörgel (1987) auf Nummer sicher und ging zunächst mal auf vollen Ausgleich, dann begann er, seine Stellung zu verstärken. Einmal fand er nicht das stärkste und sein Gegner wickelte in ein Endspiel mit ungleichen Läufern ab, dieses wurde gleich remis gegeben. Angesichts einiger vorteilhafter Stellungen eine weise Entscheidung. Hermann Hamberger kämpfte gegen die Aljechin-Verteidigung von Desiderius Meier (2094) und bekam ein Remisangebot, was er aus ähnlichem Grund wie Peter annahm, sonst hätte er weitergespielt, wie er mir nach dem Kampf sagte. Also 1:1.

Eine von zwei guten Stellungen war die von Alman Durakovic gegen Oliver Gesing (2108), den er einfach an die Wand spielte und nach Belieben schalten und walten konnte, erst war es eine Figur und dann die Dame und natürlich der Punkt, damit war Freilassing zum ersten Mal in Führung. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, denn die zweite gute Stellung von Lukas Prüll gegen die junge Vitalia Khamenya (1855), der in der Eröffnung bereits eine Qualität gewonnen hatte dann aber die Partie so nach und nach zum Verlust verdarb.

Bernie Besner spielte wie erwartet gegen Jürgen Hofmann (2117). er bekam einen Bauern, dafür hatte sein Gegner etwas Druck. Ein Remis wurde vereinbart, was genau nach dem Plan von Peter war. Noch stand es Unentschieden, aber schon bald hatte sich Zoran Velickovic gegen Arshak Ovsepyan (2101) mit all seiner Routine durchgesetzt und eine Vorentscheidung gebracht, denn nun reichte ein Sieg in den beiden Partien, die noch liefen.

Die bessere der beiden Stellungen aus Freilassinger Sicht hatte Michi Herrmann gegen Yaroslav Yaroshenko auf dem Brett. Eine seiner Lieblingsbeschäftigungen war ja das Gewinnen von vorteilhaften Endspielen. Hier war ein Turmendspiel mit 5 gegen 4 Bauern entstanden, Bauern auf beiden Flügeln, es kam zum Bauernendspiel, Michi hatte am Königsflügel die Bauern ggf gegen g und am Damenflügel ab gegen abc. Seine Taktik war den Gegner in Zugzwang zu bringen und die Damenflügelbauern vorzulocken wobei Weiß nie zu den Königsflügelbauern durchbrechen kann weil sonst Michis Bauer durchläuft.

Am Ende wären alle Bauern bis auf einen Freibauern auf der a-Linie verschwunden und darum gab der Gegner auf, was den Mannschaftssieg bedeutete. Zu dieser Zeit lief noch die Partie Frank Lippert (2055) gegen Arthur Hinteregger, der dieses Jahr ganz viele Punkte gemacht hat. Dieser hatte ob seines schlechten Läufers und des passiven Königs eine schwere Stellung und Weiß musste ja auf Gewinn spielen weil ja Michis Partie zu dieser Zeit noch lief. Arthur indes hatte seine 2 starken Türme als Gegenspiel. Als Weiß mit einfachen Mitteln nicht weiterkam riskierte er alles und wurde ausgekontert, denn Arthur bekam einen Freibauern auf der A-Linie, auch diese Partie ging an uns. 

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de