Unser Vereinslokal

Jeden Freitag ab 19 Uhr im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing


Spiellokal nur 1. und 2. Mannschaft

Im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing 

 
Keine Bewirtschaftung.


Unser Spiellokal nur 3.Mannschaft

Eisstockhütte EC Freilassing-Hofham

Heideweg 22
83395 Freilassing
Tel: 01775425167

Eingeschränkte Bewirtschaftung. Getränke aus dem Automaten, Kaffee und Kuchen.


Freilassing 1 entthront Tabellenführer Starnberg

02.03.2020

Die erste Mannschaft musste nach dem turbulenten Spiel gegen Ergolding, dessen Ergebnis immer noch nicht feststeht nach Starnberg.

Am Sonntag standen für alle 3 Mannschaften wichtige Spiele in der Meisterschaft, die erste Mannschaft musste nach dem turbulenten Spiel gegen Ergolding, dessen Ergebnis immer noch nicht feststeht nach Starnberg, wo ihnen ein paar Spieler fehlten. Es gelang nicht, 8 Leute aufzustellen, daher wurde Alman Durakovic als Strohmann benutzt unm Schwarzbrett 2 freizulassen. Also spielten Emanuel Frank (w), Bernhard Besner (w), Hermann Hamberger (s), Arthur Hinteregger (w), Peter Donegani (s), Michi Herrmann (w) und Irakly Lomsadze (s). Für Potential war gesorgt und warum sollte es nicht mal anders laufen?

Zwei Partien endeten remis, nämlich Hermann Hamberger gegen Sven Szaleva (2061) und Peter Donegani gegen Stephan Wehr (2034), was durchaus im Soll war, denn es waren 2 von 3 Schwarzpartien. Beide neutralisierten den Anzugsvorteil der Gegner problemlos und verdienten sich das Remis. Dann sollte es die erste entschiedene Partie des Tages geben. Arthur Hinteregger erspielte sich gegen Matthias Litzka (2056) eine Figur. Mit diesem Vorteil gewann er und der Rückstand war aufgeholt. Nun war Irakly Lomsadze gegen Martin Fuchs (1992) an der Reihe, sein Können zu zeigen. Bei 4 Siegen und nur einer Niederlage ist er einer der Leistungsträger bisher. Diesmal war es ein Bauer, der ihm zum Sieg gereichte. 3:2, und 3 Weißpartien liefen noch, wo kein Freilassinger schlechter stand. Diese Partien dauerten dann auch sehr lange.

Nehmen wir erst das Spitzenbrett, hier kämpfte Emanuel Frank gegen Stephan Steinmüller (2102) in einer scharfen Partie um jeden Meter Boden, da schien Emanuel mit einer Figur gegen 2 Bauern einen Vorteil zu haben, doch sein Gegner hatte Angriff. Im weiteren Verlauf erwies sich dieser als zu stark, 3:3. Nun hieß es weiter kämpfen, und das kann Mäzen Bernhard Besner ja zur Genüge. Gegen Richard Litzka (2093) biss er sich in die Partie und brachte ein Qualitätsopfer für 2 Bauern. Seinem Gegner gelang zwar die Bildung eines Freibauern, aber Bernie setzte auf eine andere Karte, Mattangriff auf dem anderen Flügel. Dieser schlug durch. Nun musste nur noch Michi Herrmann etwas zählbares gegen Axel Tuchenhagen (2034) herausholen, womit die Überraschung perfekt wäre. Wie Emanuel hatte auch er eine Figur für zwei Bauern und Angriff. Nur dieses Mal sollte sich die Figur durchsetzen, 5:3 ! Nach diesem Kraftakt sollte es jetzt doch irgendwie reichen! Kompliment an alle die dabei waren.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de