Unser Vereinslokal

Jeden Freitag ab 19 Uhr im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing


Spiellokal nur 1. und 2. Mannschaft

Im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing 

 
Keine Bewirtschaftung.


Unser Spiellokal nur 3.Mannschaft

Eisstockhütte EC Freilassing-Hofham

Heideweg 22
83395 Freilassing
Tel: 01775425167

Eingeschränkte Bewirtschaftung. Getränke aus dem Automaten, Kaffee und Kuchen.


Freilassing 2 verliert 2:6 in Waldkraiburg

14.11.2017

Unsere zweite Mannschaft gastierte am Sonntag in Waldkraiburg, dem Absteiger aus der Kreisliga.

Unsere zweite Mannschaft gastierte am Sonntag in Waldkraiburg, dem Absteiger aus der Kreisliga. Freitag war schon abzusehen, dass wir wohl alles andere als optimal aufgestellt sein würden, wie auch die dritte Mannschaft, zu der ich noch komme. Aber immerhin bekamen wir unsere Mannschaft voll. Es spielten ernst Kratschmer (w), Alfred Bieniok (s), Florian Pöllner (w), Klaus Vogl (s), Roland Frank (w), Jakob Strebl (s), Matthias Scheuerl (w) und Sergej Moiseev (s).

Schon bald zeigte sich, dass der Kampf nicht günstig für uns verlaufen würde, denn Jakob Strebl ließ sich auf offenem Brett leider die Dame fangen, nachdem er mit seinem König nicht rechtzeitig aus der Mitte ging, Christian Neuberger (1623) hatte damit gewonnen, kann passieren. Etwas länger dauerte die Partie von Roland Frank gegen Martin Jergler (1666). Roland hatte im Mittelspiel einen Bauern verloren und eine etwas unsichere Königsstellung.

Er hatte noch Hoffnung, einen Springer einsperren zu können, konnte das aber nicht ausnutzen, letzten Endes ergab sich ein hoffnungsloses Turmendspiel, Roland gab auf. Als wäre das nicht schon schlimm genug, bekam auch Klaus Vogl gegen Waldemar Mertz (1766) Probleme, er verlor durch eine Unachtsamkeit gleich 2 Bauern und hatte im Schwerfigurenspiel keine Chance mehr, 0:3! Auf dem Spitzenbrett spielte Ernst Kraschmer gegen Rene Grausgruber (1885) eine ordentliche Partie und hatte Vorteil, konnte diesen allerdings nicht in einen Sieg ummünzen.

Ein Remisangebot nahm er an. Mit Blick auf die anderen Bretter stand zu befürchten, dass der Kampf nicht mehr zu retten war. Mir blieb aber so und so kaum etwas übrig als das Remisangebot meines Gegners Johann Blümbuber (1828) zu akzeptieren, denn wenn einer im Endspiel besser stand dann er, in Vorteil war ich nie. Also 4:1 für Waldkraiburg. Am besten von den verbliebenen Partien stand Sergej Moiseev gegen Josef Scholz (1445).

Er hatte im Turmendspiel einen Bauern mehr, verrechnete sich aber und landete in einem remisen Bauernendspiel, das mit dem eingesperrten König vor dem Randbauern geendet wäre, hätten sie sich nicht schon 2 Züge früher auf remis geeinigt.

Die mit Abstand turbulenteste Partie des Tages spielte Matthias Scheuerl gegen Jakob Hecker (1590). Zuerst opferte Matthias eine Figur für 2 Bauern und Königsangriff, doch Jakob verteidigte sich gut und ihm gelang der Damentausch. Matthias spielte in dieser Phase aber besser und bildete einen starken Freibauern. Außerdem befand sich der schwarze König am Rand. Eine Mattdrohung kostete nun die Figur, so dass Matthias einen Bauern mehr hatte. Am Ende spielte Matthias wiederum schlecht weiter und verlor am Ende sogar noch.

Alfred machte dann gegen Roland Werdecker (1862) in einem Turmendspiel remis, so dass ein deutlicher 6:2 Sieg von Waldkraiburg zu Buche stand. Mit einer Niederlage haben wir gerechnet, aber diese fiel dann doch etwas zu hoch aus, zumal einige Partien auch anders ausgehen konnten.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de