Freilassing 2 gewinnt kampflos / Freilassing 3 mit Kampf jeweils 6:0

24.01.2019

Auch in der B-klasse wurde am Sonntag gespielt, allerdings war nur eine von unseren Mannschaften im Einsatz.

Auch in der B-Klasse wurde am Sonntag gespielt, allerdings war nur eine von unseren Mannschaften im Einsatz, nämlich die dritte in Traunstein 2, da der Gegner von Freilassing 2, Pang 3, bereits am Donnerstag ankündigte, keine Mannschaft auf die Beine stellen zu können. Freilassing 3 reiste also mit Franz Klemm (w), Klaus Vogl (s), Roland Frank (w), Klaus Stronk (s), Matthias Scheuerl (w) und Dieter Heudecker (s) an und fand eine Schrumpfaufstellung von Traunstein vor, so dass ein hoher Sieg wahrscheinlich war.

Klaus Vogl brachte seine Partie in einer Rekordzeit von nur 20 Minuten gegen Peter Ott (1360) zu Ende, indem er diesem die Dame abjagte. Etwas mehr Widerstand leistete die junge Anastasiia Iurchenkova (1194) gegen Klaus Stronk im Vorstoßfranzosen. Doch hielt Klaus auch hier Vorteil, der nach einem Tausch Dame gegen 2 Türme größer wurde. Dazu kam dann noch ein Mattangriff, der zum Sieg führte.

Roland zeigte gegen Thomas Copitzky (1214) von der ersten Sekunde an, wer Herr auf dem Platz war, er konnte sich seinen Gewinnweg fast selbst aussuchen, eine Figur gewann er und auch die Partie. Matthias Scheuerl hatte gegen Manfred Schilka eine komplizierte Stellung auf dem Brett, wo es länger dauerte, bis Matthias den Durchbruch am Königsflügel fand, der dann auch zum Sieg reichte.

Dieter Heudecker hatte mit seinen Figuren eine Druckstellung gegen Martin Schneider (1061) aufgebaut, der in einem aktiven Turm auf der für ihn 7. Reihe resultierte. Dieser Durchbruch in die Stellung hatte dann die Kraft, die Partie zu einem guten Ende zu bringen. Franz Klemm am Spitzenbrett tat sich gegen David Julian Schneider (1265) am schwersten. Franz hatte in der Eröffnung einen Zug ausgelassen, was sein Gegner zunächst geschickt ausnutzte. Franz ließ dann seine taktischen Fähigkeiten spielen und baute darauf dass er der bessere Spieler ist. Das ging auf und er schaffte ein Matt. Damit war das Maximalergebnis von 6:0 perfekt. Eine gute Leistung der dritten Mannschaft.

Die zweite Mannschaft gewann bekanntlich kampflos mit 6:0, mit dem gleichen Ergebnis, allerdings erspielt, gewannen die SF Rosenheim bei den Inntaler Schachfeunden. Mangfalltal 2 unterlag Bad Reichenhall 1 mit 2,5 / 3,5 und verlor Platz 4 an ebendiese. Mit demselben Ergebnis verlor Bad Reichenhall 2 gegen Prien 2.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619
Fax: 08654 479789

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de