Unser Vereinslokal

Jeden Freitag ab 19 Uhr im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing


Spiellokal nur 1. und 2. Mannschaft

Im Vereinsjugendhaus am Badylon in Freilassing.

Laufener Str. 24
83395 Freilassing 

 
Keine Bewirtschaftung.


Unser Spiellokal nur 3.Mannschaft

Eisstockhütte EC Freilassing-Hofham

Heideweg 22
83395 Freilassing
Tel: 01775425167

Eingeschränkte Bewirtschaftung. Getränke aus dem Automaten, Kaffee und Kuchen.


Freilassing 2 gewinnt gegen Ebersberg 3 mit 5:3

12.12.2017

Nachdem die erste Mannschaft so toll gekämpft hatte, war nun die zweite Mannschaft gegen Ebersberg 3 am Zuge, und unserer Mannschaft steht das Wasser schon bis zum Halse.

Nachdem die erste Mannschaft so toll gekämpft hatte, war nun die zweite Mannschaft gegen Ebersberg 3 am Zuge, und unserer Mannschaft steht das Wasser schon bis zum Halse, gingen doch bisher alle 3 Mannschaftskämpfe verloren. Da die erste Mannschaft Aufstellungssorgen hatte, bekamen wir natürlich auch niemanden von oben, was die Sache auch nicht einfacher machte. Mit Ernst Kratschmer (s), Alfred Bieniok (w), Florian Pöllner (s), Franz Klemm (w), Miriam Mörwald (s), Wolfgang Loreth (w), Klaus Vogl (s) und Jakib Strebl waren wir am Start. Wir hatten insofern Glück, als der Gegner Ebersberg 3 nur mit 7 Mann bei uns antrat, womit wir mit einer 1:0 Führung begannen.

Ernst Kratschmer ließ sich von Peter Niedermaier (1746) einen Läufer einsperren. Demzufolge hatte er eine Figur weniger und verlor recht schnell. Jakob Strebl bekam von Josef Winkler (1569) in einem für Jakob leicht besseren Endspiel remis angeboten. Alfred überließ die Entscheidung Jakob, der nach längerem Zögern annahm. Ebenfalls remis endete die Partie Alfred Bieiok gegen Werner Clausnitzer (1726). In einer Partie wo beide Könige in Grundreihenmattgefahr schwebten machte Alfred Zugwiederholung. Nach dem Remisschluss zeigte Wener Alfred dann welcher Zug für Alfred gewonnen hätte. Ein nicht so leicht zu sehendes Springeropfer wäre es gewesen, das Alfred das Tor zum Sieg aufgesperrt hätte. Schade, so stand es nur 2:2.

Nur ist aber relativ, denn zumindest 2 der verbliebenen Partien standen voielversprechend und fast schon auf Gewinn. Wolfgang Loreth hatte sich gegen Klaus Rudolph, der mit Zeitnot zu kämpfen hatte, in ebendieser eine Figur erspielt und machte damit den Sack zu. Franz Klemm hatte in einer seiner scharfen Stellungen gegen Martin Kirsch (1669) eine vorteilhafte Stellung, die er so nach und nach in Materialvorteil verwandeln konnte. 4:2 war das Zwischenergebnis. Nun musste aus Miriams und meiner Partie nur noch ein halber Punkt herausspringen. Miriam Mörwald hatte gegen Dietmar Güntner (1647) immer mit leichtem bis mittleren Figurendruck zu kämpfen. Resultat war später ein gefährlicher Freibauer, der Miriam eine Figur kostete bei stark verminderter Bauernanzahl.

Im Endspiel wusste der Gegner aber nicht, wie er das Endspiel gewinnen soll, und bot überraschend remis, was natürlich sofort angenommen wurde. Sieg!! Gut gekämpft von Miri, die die Verwertung des Vorteils schwer machte und so den Gegner verunsicherte. Damit wurde auch der Druck von mir genommen, der gegen Helmut Behrndt (1707) in einer seltsamen Französischpartie nicht recht wusste, wohin mit dem König. Mein Gegner ließ mir kaum Luft zum Atmen und drohte mich auf beiden  Seiten zusammenzuschieben, so dass ich freiwillig eine Figur preisgab für 2 Bauern, bald kam ein dritter dazu. Zwischenzeitlich hatte ich sogar 5 Bauern für den Springer, aber mein König stand immer noch auf Matt. gerade noch rechtzeitig gewann ich den Bauern f6, aber mein Gegner hatte 3 aktive Figuren und gewann ein paar Bauern zurück. Als Miriam remis gespielt hatte, bot mir Helmut auch remis an, da die Chancen jetzt ungefähr gleich gewesen wären, ich bin noch einmal davongekommen. 5:3 für uns ist das Ergebnis, endlich der erste Sieg, gerade zu Weihnachten.

 
 
Schacheinzelmeisterschaft 2017 Inn-Chiemgau in Freilassing

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de

Vorstand Klaus Stronk und Marianne Krause im Interview mit Bayernwelle


Interview Schachkllub Freilassing mit Bayernwelle

Kontakt

Schachklub Freilassing 1927 e.V.
Römerstrasse 72
83404 Ainring
Tel. 08654 61619

E-Mail:
info@schachklub-freilassing.de